Der Countdown läuft…

Bald ist es soweit und die kleine Puma bekommt ein neues Zuhause- sie wird am Samstag den 08.06.2019 von Hunsrück nach Bremen ziehen.
Da ich Zuhause mit den Vorbereitungen fertig war, bin ich nun schon seit Dienstag den 04.06.2019 direkt vor Ort in Hunsrück, um die kleine Mausi täglich zu besuchen.
Ich möchte das ihr die Trennung so leicht wie möglich gemacht wird und da ich so tolle Züchter gefunden habe, ist das auch alles möglich.
Täglich setze ich mich zu ihr, knuddel sie und spiele mit ihr- sie lernt mich und mein Geruch kennen, beste Voraussetzung für den Samstag.

Gestern haben wir sie schon einmal in meinem Auto gesetzt, sie alles durchschnüffeln lassen und Motor gestartet, Einfahrt einmal runter und rauf gefahren. Sie kennen natürlich schon das Autofahren, aber eben nicht einzelnd, jeder für sich und nicht in meinem Auto.
Heute werden wir eine kleine Runde um Block fahren, mal sehen wie es wird.

Sie macht sich echt gut, man erkennt schon so viele Verhaltensmuster.
Sie spielt sehr gerne, nicht nur mit ihren Geschwister, auch mit Spieli, vor allem auch alleine.
Sie kuschelt gerne mit den Menschen, holt sich immer wieder Streicheleinheiten ab, läuft aber auch gerne zu ihrer Mama Bailey und gibt Küsschen.
Sie zeigt viel Kontaktliegen und liegt gerne mit ihren Geschwister eingerollt zusammen, aber zieht sich auch mal zurück und liegt alleine.
Sie zeigt schon so einige Verhaltensmuster aus dem Jagdverhalten, da werde ich dann wohl als erstes ansetzen 🙂
Lauern, ducken, anpirschen und los geht´s…. ja das zeigt sie schon sehr deutlich.
Ach ja und sie kaut gerne auf Stöckchen rum- dann kann sie zuhause gleich weiter die Torgawurzel  oder   den Kaffeholzstab bearbeiten 🙂

Spielen

Total interessant wie viel man am Verhalten/Körpersprache schon im Welpenalter sieht, sehr spannend – auch beim Fressen, Spielen, an der Milchbar usw., man erkennt schon einige Verhaltensmuster die immer wieder in bestimmten Situationen auftreten. Rechtzeitiges Gegensteuern verhindert im späteren Leben Probleme.
Die kleine Puma ja ja – und dann gegen die Stange und plums… Am Ende hab ich ausversehen irgendwie ausgestellt, schade.


Auf nach Hunsrück

Heute sind wir wieder zum Züchter gefahren und haben die kleine Puma besucht- wir hatten sehr viel Spaß und das Wetter hat auch mitgespielt, 20 Grad und die Sonne schien.
Die kleinen Welpen lagen den ganzen Tag im Garten, haben ihren Papa kennen gelernt und zwischen durch gab es immer Spiel- und Kuscheleinheiten.

Hier noch ein paar Fotos




Puma ist sehr verschmust, sie kam öfter an, krabbelte mir auf den Arm und gab Küsschen. Sie ist sehr lieb und kuschelig, freut sich über Menschen, sucht den Kontakt und ist neugierig, sie lässt sich gerne anfassen. Aber sie kann genauso gut ihre Geschwister ärgern.😁

Schon 7 Wochen…

Heute ist die Puma schon 7 Wochen alt, wahnsinn wie schnell sie wächst. Der Nasenspiegel wird langsam dunkler, noch ist er nicht ganz schwarz, aber es wird. Parallel wird das Fell um die Schnute immer heller- die helle Maske kann man ansatzweise schon sehr gut erkennen. Ich bin gespannt wie sie sich weiter entwickelt.

Puma bekommt einen Pool

Mit der Hoffnung das Puma genauso eine Wasserratte wie Kimba wird, habe ich nun einen vernünftigen, etwas größeren Pool im Garten aufgebaut. 😁 Er ist ca. 150 m breit und fast 3 m lang- sollte reichen. 😁 Dazu eine stabile, einbruchsichere Abdeckplane, extra für Eurasierwelpen. 🤣 Nun fehlt noch eine Rampe, für den Ein- und Ausstieg und das Wasser, dann geht´s los

Ich werde berichten…. Drückt uns die Daumen, das Puma auch eine Wasserratte wird.

Fotografieren ist nicht so einfach 🤔

Beim Shooting am Montag war es wirklich nicht einfach die Bande ins rechte Licht zurücken, davon abgesehen das das Wetter wieder nicht mitgespielt hat und es grau und regnerisch war, kam ein Welpe nach dem anderen und meinte auf meinem Rücken hätte man eine bessere Aussicht 😂 Hier steht Aramis gerade auf meinem Rücken.


Foto: Jana Rückert