Medical Training

Da die Puma ja eine Wildkatze ist und als Haustier gehalten wird, müssen wir sie demnächst auf die Rennbahn schicken um sie auszupowern – vorab müssen wir sie natürlich stärken und Muskeln aufbauen, darum war sie heute schon mal auf dem Laufband 😂 (Scherz)

Ne wir haben heute nur unser Medical Training weiter ausgebaut.
Da wir zu Hundeschutzgitter.de mussten, da unser Gitter endlich eingebaut wurden ist, sind wir auf den Weg dort hin bei Jeanette Gerkens-Kuhlow vorbei gefahren (beides gleiche in der Gegend). Wir kennen uns von Kimbi ❤️, es war Kimbis Osteopathin. Wir wollten nur mal HALLO sagen, so haben wir es mit einem Training verbunden. Puma ist natürlich kern gesund und wir haben nur geübt- nicht nur beim TA, auch bei der Physio/Osteo ist das Training und das Kennenlernen wichtig.
Die Puma war sowas von toll, das wir sie tatsächlich einmal komplett durchgescheckt haben 🙂 Gerade stehen, vorne Tube lutschen, hinten kuscheln und durchtesten, selbst Stellreflexe, Pfotenmassieren usw ging super 🙂 Ebenso konnte sie ein Kinntouch mit KeepGoing 3-4 mal sehr lange zeigen, wahnsinn. Während des Kinntouch wurde sie dann am Kopf und Kiefer durchgetastet. Pumi ist einfach toll ❤️
Danach gab es Schmuseeinheiten mit Jeanette und ab aufs Laufband wollte sie auch noch – freiwillig, da sie so neugierig war 😁 Natürlich war es aus!
Hund völlig gechillt und gesund – Training Perfekt gelaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.