Hundeanhänger – Nachteile beseitigt.

Na geht doch 🙂 Schon fast perfekt.

Heute haben wir 2 kleine Ständer am Anhänger anbauen lassen, damit er beim Ein- und Aussteigen nicht umkippt. Wir hatten ja das Problem, wenn man den Anhänger als Jogger nutzt, das man ihn beim Ein- und Aussteigen festhalten musste, sonst wäre er komplett nach hinten umgekippt. Da Kimbi aber auch auf Entfernung aus dem Anhänger aussteigt, musste eine Lösung her.

Nun kommt nächste Woche noch die Bremse und dann passt alles.

Am WE bekommt der Anhänger dann noch eine kleine Garage 😉

 

Nachtrag:
Nun ist die Garage auch fertig 🙂  So kann er nun trocken den Winter gut überstehen.

2 Gedanken zu „Hundeanhänger – Nachteile beseitigt.

  1. Hallo Tina,

    erst mal möchte ich ein Lob für deinen Einsatz loslassen. Nicht jeder würde so viel für seinen kranken Hund tun.
    Für meinen Hundeopa (bald 13) suche ich derzeit einen Hundeanhänger mit Joggerfunktion und hab da auch zwei ins Auge gefasst. Unter anderem den Petego den du hast.
    Leider finde ich keinen Jogger mit Bremse, was ich sehr praxisfern finde. Magst du vielleicht erzählen wie du eine Bremse an den Anhänger montiert hast? Vielleicht könnte mir das weiter helfen.

    Liebe Grüße
    Maike mit Sam

    1. Hallo Maike,

      ich habe noch keine Bremsen montiert, da ich sie nicht mehr brauche. Die kleinen Ständer bremsen es automatisch aus, damit ist er stabil und rollt auch nicht mehr weg, kann nicht mehr kippen und das Ein- und Aussteigen geht wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.