Unterwasserlaufband – Muskelaufbau in der Hinterhand

Heute waren wir wieder bei unserer Physiotherapeutin. Kimbi wurde noch einmal physiotherapeutisch durchgescheckt und die  Wirbelsäule  wurde   mit der Dorntherapie behandelt. Ebenso habe ich sie noch einmal auf das Unterwasserlaufband vorbereitet.

Mir ging es erst einmal nur darum, dass sie den Ein- und Ausstieg kennenlernt.  Dieses habe ich mit einer Touchübung am Targetstab durchgeführt. Die Belohnung gab es immer wieder zurückgerichtet, weg vom Auslöser mit einem Suchsignal.

Das Einsteigen und  bleiben, sowie das Schliessen der Klappe haben wir dann zusammen durchgeführt. Ich habe ihr das Signal „Geschirr“ gegeben  (ins Geschirr fassen) und sie hineingeführt, dort gemarkert während die Klappe geschlossen wurde.

Heute lief sie nur für eine kurze Zeit mit wenig Wasser, aber auf der Schräge. Kimbi mochte es nicht, wenn das Wasser von unten in dem Becken läuft. Wir werden nächstes Mal noch eine andere Variante probieren.

Nächste Woche Mittwoch geht es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.