Stöbersuche – mal wieder zu einfach

Gestern wollte ich  bei Kimbi die Stöbersuche mal etwas schwerer gestallten. Klappte nicht ganz so wie ich wollte, Kimbi ist zu gut. 🙂

Kimbi sucht mittlerweile mit Hilfe des Windes sehr gut, sie hält sichtlich ihre Nase in den Wind und läuft los. Selbst wenn ich es mit dem Wind verstecke, dann läuft sie ein Stück voraus, dreht um und nutzt den Wind. Sie macht es prima. Ab und an nimmt sie ein paar andere Gerüche auf, bleibt kurz stehen und schnüffelt, sucht dann aber weiter.

Gestern lief ich eine große Fläche ab, damit sie anschließend nicht meinen Spuren folgt um ans Ziel zu kommen, hätte ich mir auch sparen können. Ich dachte, dass die Ablenkung Schnee, Gestrüpp und viele Hasenköttel für sie doch etwas schwerer sei, aber so kann man sich täuschen.

Ihre Motivation bei Suchaufgaben wird immer größer. Wenn sie mal nicht weiter weiß  bleibt sie stehen, hält ihre Nase in den Wind und sucht weiter.